Helfer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) wurden für Ihr langjähriges Engagement geehrt. Aus den Händen des Geschäftsführers Reiner Stein (im Bild links) erhielten die vier Ehrenamtlichen Dankesurkunden des Landesbeauftragten für Bayern. Peter Landwehr (rechts) und Andreas Schmitt (Mitte) wurde für 20 jähriges ehrenamtliches Engagement gedankt. In diesen 20 Jahren war beispielsweise Landwehr 10 Jahre für den hohen Ausbildungsstand des THW Ochsenfurt verantwortlich. Für 10 Jahre Mitarbeit im THW überbrachte Stein Dank und Anerkennung des Landesbeauftragten an Uwe Halbig und Markus Renners.

Weiterlesen ...

Christian Michel, Christian Schmidt und Christian Steinmetz vom Technischen Hilfswerk (THW) Ochsenfurt bewiesen bei der Prüfung beim THW Alzenau praktisches Können und theoretische Kenntnisse. An sieben Stationen mussten sie den richtigen Umgang mit den häufigsten Geräten im THW zeigen. Wichtigstes Kriterium hierbei war die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschrift. Nichteinhalten der Sicherheitsregeln führen zum Durchfallen durch die Prüfung. Denn insbesondere im Einsatz hat Eigenschutz oberste Priorität.
Eine eigene Prüfungsaufgabe war daher auch der Thematik „Sicherheit im Einsatz“ gewidmet. Hier musste eine Unfallstelle mit Warnkegeln und Blitzleuchten abgesichert werden. Besonderer Wert wurde auch auf das Tragen der Verkehrswarnweste gelegt.
Als Vertreter der Geschäftsstelle Karlstadt beglückwünschte Franz Zürn die Helfer zur bestandenen Prüfung. Ihre Urkunden erhielten sie aus den Händen der beiden ehrenamtlichen Prüfungsleiter, Friedrich Hauck (THW Miltenberg) und Helmut Sattler (THW Kitzingen).

Weiterlesen ...

Das Ausleuchten einer Einsatzstelle bei Nacht übten die Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Ochsenfurt bei ihrer diesjährigen Nachtübung. Als Übungsort hatte Ausbildungsbeauftragter Peter Landwehr eine Scheune ausgewählt. Diese sollte von allen Seiten ausgeleuchtet werden. Eine Situation, wie sie beispielsweise bei einem nächtlichen Brand oder einem Einsturz vorkommen kann. Nachdem die Helfer unterschiedliche Beleuchtungsmittel, wie Scheinwerfer oder den so genannten Powermoon ®, einen ballonförmigen Leuchtkörper mit der vielfachen Leuchtkraft eines vergleichbaren Scheinwerfers, aufgebaut hatten, erläuterte Zugführer Sebastian Kreußer (im Bild) die Besonderheiten der einzelnen Leuchtmittel und Aggregate.

Weiterlesen ...

Volkmar Halbleib schwitzte für gemeinnützige Zwecke und überreichte einen Scheck über 400 € an die Jugend der Feuerwehr und des THWs in Ochsenfurt.
Das vom Kreistag ausgehende Sportabzeichen ermutigte den stellv. Landrat Volkmar Halbleib zu einer eigenen sportlichen Aktion – Halbleib trat in die Pedale!
Mehrmals die Woche fuhr er mit dem Fahrrad zur Arbeit nach Würzburg. Vorher hatten sich seine sportlichen Aktivitäten auf „mit dem Auto zur Arbeit und dann die 3 Stufen zum Arbeitsplatz“ beschränkt, so Halbleib schmunzelnd.
Er versprach für jedes verlorene Kilo 100 € für gemeinnützige Zwecke spenden. 13 Kilo weniger zeigte die Waage am Ende an. Von diesen spendete er 2 Kilo an die Jugendgruppe des THW Ochsenfurt sowie 2 Kilo für die Jugendfeuerwehr Ochsenfurt.
Damit würdigte er den Einsatz der Nachwuchskräfte für ihre Darbietungen beim Besuch des Bundesfinanzministers Peer Steinbrück beim THW Anfang August.

Weiterlesen ...

Am 11. August besuchte der Bundesminister der Finanzen, Peer Steinbrück, das Technische Hilfswerk (THW) Ochsenfurt. Steinbrück informierte sich dabei im Rahmen einer Reise durch Franken über das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz. Neben dem THW Ochsenfurt waren an der Veranstaltung das Bayerische Rote Kreuz (BRK) und die Freiwillige Feuerwehr Ochsenfurt (FFO) beteiligt.
In seiner Rede betonte Steinbrück die gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamtes. "Ohne Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft ärmer", so der Bundesminister. Daher sei die gesellschaftliche Anerkennung zur Förderung des Ehrenamtes besonders wichtig. Die Zertifizierung ehrenamtlicher Leistungen oder auch die bessere Erstattung von Fahrtkosten und weiteren Auslagen der Helfer nannte Steinbrück als mögliche Ansatzpunkte. Er ging damit indirekt auf die Rede des THW Ortsbeauftragten, Heinrich Mündlein, ein.

Weiterlesen ...

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite:

 

 

 

 

 

Kontakt

Anschrift:

Bundesanstalt
Technisches Hilfswerk
Ortsverband Ochsenfurt
Wiesenweg 1
97199 Ochsenfurt
Tel: 09331 /20800

Bürozeiten:
Jeden Dienstag von 19:30 - 22:30 Uhr

 

Interner Bereich