Ein vorgezogenes Geschenk brachte das Christkind den Helfern des Technisches Hilfswerks (THW) Ochsenfurt. Am 12.12.2009 nahm Schirrmeister Stefan Kollert in Elster/Elbe den neuen Mehrzweckkraftwagen in Empfang. Die Schlüssel erhielt er aus den Händen von THW Präsident Albrecht Broemme. Der 17 Tonner der Marke MAN ersetzt beim THW Ochsenfurt den Gerätekraftwagen II mit 27 Dienstjahren."Der Mehrzweckkraftwagen ist ein echtes Multitalent.", erläutert Marcel Badenheuer, Gruppenführer beim THW Ochsenfurt. "Beim Gerätekraftwagen war die Ausstattung in fest verankerten Schubladen sortiert. Beim Mehrzweckkraftwagen wird alle Ausstattung in Rollcontainern sein. Wenn man diese herausnimmt, hat man einen LKW mit knapp 8 Tonnen Nutzlast und 2 Tonnen Ladebordwand. Solche Transportkapazitäten gab es bisher beim THW nur sehr selten." Andre Metzger, Ausbildungsbeauftragter beim THW Ochsenfurt, erläutert: "Im Einsatz können wir mit dem Mehrzweckkraftwagen Material, zum Beispiel zum Abstützen, transportieren. Früher waren wir auf die vorgesehene Ausstattung auf den Fahrzeugen beschränkt. Mit Allradantrieb und 290 PS ist der Mehrzweckkraftwagen auch für unwegsames Gelände gut geeignet."

Weiterlesen ...

"Florian Goßmannsdorf von Heros Ochsenfurt" - wenn Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) miteinander Behördenfunk miteinander sprechen, klingt dies so. Um im Einsatz eine gemeinsame Sprache zu sprechen, unterzogen sich 17 Feuerwehrleute und THW-Helfer am 14.11.2009 einer Prüfung in Theorie und Praxis. Vorausgegangen war ein mehrmonatiger Lehrgang. Wolfgang Raps, Zugführer der Ochsenfurter Feuerwehr und Referent für den Brand- und Katastrophenschutz der Bezirksregierung, führte die Lehrgangsteilnehmer in die Besonderheiten des BOS-Funks, wie Funkrufnamen oder Datenschutz, ein. Im BOS-Funk sind alle Hilfsorganisationen, die Freiwilligen-, Werks- und Berufsfeuerwehren und das THW ebenso vernetzt, wie Polizei und Katastrophenschutz. In der Arbeit der Behörden und Hilfsorganisationen stellt er die gemeinsame Plattform. Zu den weiteren Themen gehörten neben Kartenkunde auch technischer Aufbau verschiedener Funkgeräte oder das praktische Üben eines Funkverkehrs im Einsatz. Nach bestandener Prüfung erhielten die Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehren aus Ochsenfurt und Goßmannsdorf, sowie des THW Ochsenfurt das BOS Funkrufzeugnis aus den Händen von Kreisbrandinspektor Alois Schimmer.

Weiterlesen ...

Am 17.10.2009 hatten Freiwillige Feuerwehr Ochsenfurt (FFO) und Technisches Hilfswerk Ochsenfurt (THW) ihre alljährliche Gemeinschaftsübung. Das Übungsgelände stellte die freundlicherweise die Fa. BayWa zur Verfügung. Wartungsarbeiten am Heizungstank, dann eine Verpuffung. Das Erdgeschoss ist voller Rauch. Und im Obergeschoss hatten zu dieser Zeit noch zwei Jugendliche gespielt. Bei ihrer Gemeinschaftsübung mussten die gemischten Teams aus FFO und THW vielfältige Aufgaben bewältigen. Die Rettung des Heizungsmonteurs konnte nur unter Atemschutz bewältigt werden. Die spielenden Kinder wurden über das Drehleiter-Fahrzeug der Feuerwehr gerettet. Die Helfer des THW lernten hierbei den Umgang mit dem Drehleiterkorb kennen. „Auch neben der jährlichen Gemeinschaftsübung arbeiten Feuerwehr Ochsenfurt und THW gerne zusammen,“ sagt Andre Metzger, Ausbildungsbeauftragter beim THW: „Zur Zeit findet beispielsweise eine gemeinschaftliche Funkausbildung über mehrere Monate statt.“ Ausbilder ist Feuerwehr Zugführer Wolfgang Raps, die Ausbildung findet in der THW Unterkunft statt.

Weiterlesen ...

15 000 Liter Wasser kann die Schmutzwasserpumpe des Technischen Hilfswerkes (THW) Bad Mergentheim im Einsatz jede Minute pumpen. Für diesen Kraftakt benötigt die ehemalige Grubenpumpe eine Anlaufsstrom von 90 Ampere was wiederum für das Stromaggregat des THW Ochsenfurt kein Problem darstellt. Um im Ernstfall koordiniert zusammenarbeiten zu können trafen sich daher 16 Helfer des THW Ochsenfurt und 20 Helfer des THW Bad Mergentheim zu einer gemeinsamen Übung an der Tauber. Parallel zur Pumpübung bauten die Helfer von THW Bad Mergentheim und THW Ochsenfurt einen Schwimmsteg und eine Treidelfähre über die Tauber. Die Sicherung der Übung übernahm die DLRG Weikersheim.

Weiterlesen ...

Auf der Eisenbahnbrücke in Kitzingen entgleiste ein Güterzug und stieß mit einem entgegenkommenden Personenzug zusammen. Mehrere Güterwagons stürzten auf die parallel verlaufende Südbrücke, in der zu diesem Zeitpunkt Revisionsarbeiten durchgeführt wurden. Zwei Techniker, die gerade auf der Brücke beschäftigt waren, werden vermisst.
Am gleichen Tag fand im Bereich Klosterforst eine groß angelegte Übung der Reservisten statt. Dabei ereignete sich im Phantomdorf ein Zwischenfall. In einem Übungshaus gab es aus noch ungeklärter Ursache eine Explosion. Mehrere Personen im Keller und auf dem Dach eines Übungshauses wurden verletzt.
Wegen der Explosion ereignete sich auf der Zufahrtstraße (Panzerstraße) ein Verkehrsunfall. Ein PKW-Fahrer hat sich durch die Explosion erschrocken, ist auf einen LKW aufgefahren und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. So lautete das fiktive Szenario zu der Großübung unter dem Namen „Klosterforst 2009“, zu der am Samstag, 11. Juli 2009 ein Großaufgebot von THW-Helfern aus dem gesamten Geschäftsführerbereich Karlstadt nach Kitzingen kam.

Weiterlesen ...

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite:

 

 

 

 

 

Kontakt

Anschrift:

Bundesanstalt
Technisches Hilfswerk
Ortsverband Ochsenfurt
Wiesenweg 1
97199 Ochsenfurt
Tel: 09331 /20800

Bürozeiten:
Jeden Dienstag von 19:30 - 22:30 Uhr

 

Interner Bereich