Hochwasserlage in Bayern – THW Würzburg und THW Ochsenfurt seit Dienstag im Hochwassereinsatz in Passau.
Acht THW-Helfer aus Stadt und Landkreis Würzburg sind seit Dienstag im Hochwassereinsatz. Sie unterstützen die Einsatzkräfte bei der Sicherung der Hochwassergebiete und der Bergung von Mobiliar und Treibgut. Zum Einsatz kommt auch ein schwerer Radlader des THW Würzburg.
Zur Ablösung der Einsatzkräfte in den Hochwasserregionen wurden Helferinnen und Helfer aus 66 Ortsverbänden in ganz Bayern in die Einsatzgebiete entsandt. Aktuell sind rund 1850 Helferinnen und Helfer im Hochwassereinsatz, davon rund 860 in Bayern. Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen rechnet man mit einem längeren Einsatz. Aus Unterfranken sind insgesamt 32 Helfer aus den THW Ortsverbänden Lohr, Obernburg, Ochsenfurt und Würzburg im Einsatz, davon acht aus Würzburg.
Einer dieser Helfer ist Philipp Mall. Der Wolkshäusener engagiert sich seit 10 Jahren beim THW Ochsenfurt. Als für den Hochwassereinsatz ein Kraftfahrer gesucht wurde, sprach der gelernte Landmaschinenmechaniker seinen Arbeitgeber an. Die BayWa, die das THW schon bei früheren Einsätzen und Übungen unterstützt hatte, stellte ihren Mitarbeiter für den Hochwassereinsatz frei. Am Dienstag früh reiste Mall mit sieben Helfern vom THW Würzburg nach Passau-Hals und barg bereits am frühen Nachmittag Treibgut aus den Straßen. Daneben transportieren die THW-Helfer Mobiliar ab, welches durch das eindringende Hochwasser unbrauchbar geworden ist. „Wenn wir zur Mülldeponie fahren, müssen wir jedes Mal einen Umweg durch den Wald fahren.“, berichtet Mall: „Eigentlich gibt es nach Hals eine Brücke. Die ist jedoch nicht befahrbar.“

„Wir danken den Arbeitgebern für die große Bereitschaft, Mitarbeiter für den Hilfseinsatz in den Hochwassergebieten frei zu stellen.“, sagt Heinrich Mündlein, Ortsbeauftragter des THW Ochsenfurt. „Als wir gefragt haben, wer für den Einsatz verfügbar ist, haben mehrere Arbeitgeber ihre Solidarität signalisiert.“ Der Ortsbeauftragte des THW Ochsenfurt weiß, dass der Ausfall eines Mitarbeiters für die Betriebe häufig schwierig zu kompensieren ist: „Die Arbeit wird ja nicht weniger. Die Kollegen müssen das ausgleichen. So helfen die Arbeitskollegen von Würzburg aus beim Hochwassereinsatz mit.“

 

Zur Bildergalerie

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite:

 

 

 

 

 

Kontakt

Anschrift:

Bundesanstalt
Technisches Hilfswerk
Ortsverband Ochsenfurt
Wiesenweg 1
97199 Ochsenfurt
Tel: 09331 /20800

Bürozeiten:
Jeden Dienstag von 19:30 - 22:30 Uhr

 

Interner Bereich